Was wollen wir?

Unsere bis Anfang 2000 wohlhabende Stadt sitzt inzwischen auf einem hohen Schuldenberg.
Hauptgrund für die Misere ist die Sparkassenfusion von 2004 und der damit verbundene Garantievertrag für faule Kredite und Verpflichtungen unserer früheren Sparkasse.

Damit sind die Gestaltungsmöglichkeiten Schifferstadts sehr beschränkt.

Alle nicht unbedingt notwendigen Ausgaben müssen von der Kommunalaufsicht genehmigt werden.

 

Lesen Sie hierzu unter: Wofür haben wir uns bisher engagiert?

 

Wir arbeiten dafür,  die finanziellen Spielräume unserer Stadt zu verbessern. Dazu gehören eine solide Haushaltspolitik, ein Entschuldungsplan, die Ausnutzung aller Einsparmöglichkeiten und wohlüberlegte Investitionen in die Zukunft.

Wir wollen das Leben in Schifferstadt attraktiver machen. Unsere Stadt hat – auch im Vergleich zu unseren Nachbargemeinden – sehr gute Voraussetzungen für alle Bevölkerungsgruppen:

  • sehr gute Verkehrsanbindungen,
  • attraktive Möglichkeiten der Freizeitgestaltung (vielfältige Sportangebote, Betätigungsmöglichkeit in vielen Vereinen, viele kulturelle Angebote),
  • alle Schulen und zahlreiche Kindergärten vor Ort,
  • eine gute sonstige Infrastruktur (Ärzte, Apotheke, Supermärkte etc.).

Diese Grundlagen des Gemeinschaftslebens müssen gepflegt und Möglichkeiten der Verbesserung überlegt werden.

Wir wollen mit allen Entscheidungsträgern konstruktiv zusammenarbeiten.

Wir unterstützen gute Arbeit bei der Stadtverwaltung und den Stadtwerken.

Wir fordern :

  • Transparenz
  • Ehrlichkeit
  • Offenheit im politischen Alltagsgeschäft auf kommunaler Ebene.